Big7.com will verspannten HSV-Spielern helfen

Hamburger Online Plattform will den Fußballern der Stadt helfen.

Hamburg ist erstklassig: Auf die Leistungen des HSV trifft dies aber leider nicht zu. Ein resignierender Trainer Peter Knäbel zählt seine Spieler nach der desolaten Niederlage gegen Bayer 04 Leverkusen dementsprechend an. Knäbel habe keine „elf Männer“ auf dem Platz gesehen. Auch Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer sieht in der Form wenig Hoffnung auf den Klassenerhalt. Gemeinsam muss die HSV-Führungsregie seine Spieler nun wieder aufbauen. Für das Spiel am Samstag gegen den VFL Wolfsburg müssen sie Blockaden lösen und gemeinsam die Köpfe freikriegen. Kreative Unterstützung bekommt der Bundesliga-Dino nun aus der direkten Nachbarschaft: vom Hamburger Erotikportal Big7.com. Unter dem Motto „Hamburg bleibt erstklassig“ bietet Big7 Spielern und Verantwortlichen nun für die verbleibenden sieben Ligaspiele Frei-Accounts für ihr Erotikportal an.

Die Spieler seien zu verkrampft…

Maximilian Peldszus, einer der Betreiber von Big7, erklärt das ungewöhnliche Angebot: „Auf mich wirken die Spieler des HSV total verkrampft. In letzter Zeit gab es viel Druck von außen. Es wird nun mal Zeit, dass die Spieler den Kopf frei kriegen und Druck ablassen können“, so Peldszus. Als Hamburger Unternehmen liegt der HSV Big7 natürlich am Herzen. „Die ganze Stadt leidet mit dem HSV. Darum müssen wir in diesen schweren Zeiten als Hamburger erst recht zusammenstehen und vielleicht auch mal zu ungewöhnlichen Maßnahmen greifen.“ Dabei unterliegt natürlich alles dem Erfolg des Bundesliga-Dinos. Noch ist Hamburg erstklassig. Und das soll nach Ansicht aller Hamburger auch bitte so bleiben.

Weitere Informationen unter www.big7.com

Schreibe einen Kommentar