Shoppen im Erotikversand Store

Zugegeben, bei Amazon Prime Day gab es auch sexy Spielzeuge zum einem guten Preis. Aber wer nicht nur einmal pro Jahr und das für exakt 30 Stunden in Sachen Sex Toys zuschlagen möchte, sollte einmal diese Seite besuchen: www.erotikversand-store.de

Erotikversand Store GutscheinDieser Online Shop zaubert jedem, der es mal etwas „schmutziger“ ausprobieren möchte, aber auch jedem langjährigen Benutzer diverser Sex Spielzeuge, ein Lächeln ins Gesicht. Hier findet man(n & frau) nämlich alles, was zu einem heißen Sexspiel zu zweit, zu dritt, oder zu wie vielen auch immer dazu gehört. Wir sprechen also nicht nur von Kondomen und Gleitgel, sondern von der ganzen Armada an Utensilien, welche die eigene Fantasie beflügeln. Weiterlesen

Möchtegern Bar: Die frivole Comunity

Möchtegern BarMit sexueller Anspielung versehene Mehrdeutigkeit… So wird Frivolität definiert und unter diesem Gesichtspunkt sollte wohl auch ein Besuch in der Möchtegern Bar geplant und durchgeführt werden. Nicht umsonst nennt sich die Möchtegern „Die frivole Bar mitten in Berlin“ und meint das auch so! Weiterlesen

Insomnia, schlaflos in Berlin für alle Glückseligen

insomnia-bar_300Das Insomnia ist eine Institution in der Stadt. Kaum ein Club, der mehr Aufmerksamkeit erregt. Es ist eine Insel der Glückseligen, mitten in der Großstadt Berlin, und ein Ort für den sinnlichen und spirituellen Austausch. Weiterlesen

Dresscode im Edelclub Artemis

artemis-und-der-dresscode-02Du kommst hier nicht rein!

In einem normalen Nachtclub entscheidet ein Türsteher auch auf Grund des Outfits, wer herein darf und wer nicht. Häufig können Turnschuhe oder ein fehlendes Oberhemd schon Ausschlusskriterien sein. Solche Probleme gibt es im Artemis natürlich nicht, da die männlichen Gäste ihre Straßenkleidung komplett mit einem Bademantel  oder einem Badetuch und dazu passenden Badelatschen tauschen. So sehen dann alle Männer zumindest ähnlich aus. Dies führt zu einem sehr entspannten Miteinander, da dadurch Faktoren wie soziale Herkunft bzw. Einkommensverhältnisse in den Hintergrund treten. Weiterlesen

Erotische Brettspiele: Spiel mit Lust

Sie lieben erotische Brettspiele? Und gegen ein wenig „erotische Zweisamkeit“ oder sogar Ringelpitz mit Anfassen haben Sie nichts einzuwenden? Dann sind Sie ist bei der Firma CIEROS bzw. mit deren Produkten goldrichtig (bedient).

Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Entwicklung von Spielideen, mit über 130 erfolgreich produzierten Spielen für Verlage, Industrie und Handel, präsentiert CIEROS inzwischen ihr Know-how auch in der Erotikbranche.

Innovative und liebenswerte Spielideen, hohe Produktqualität und faire Preise zeichnen das Unternehmen aus. Und die hier produzierten Spiele übrigens sind unserer Redaktion eine Empfehlung wert! Alle Produkte werden in Deutschland gefertigt, entsprechen höchsten Qualitätsnormen und werden überdies zweisprachig (deutsch/englisch) angeboten. Weiterlesen

Berliner Sexshops im Test: Private Center Süd

Als Erstes in dieser neuen Serie nehmen wir uns das PRIVATE CENTER SÜD am Britzer Damm, Ecke Gradestraße vor. Direkt auf der Ecke, in einem ehemaligen Supermarkt, residiert nunmehr seit einigen Jahren das Private Center Süd. Der Name kommt nicht etwa von privat, sondern er repräsentiert die Filmcompany PRIVAT, die für sehr gute, aufwändige und hochwertige Pornoproduktionen steht. Genauso hochwertig ist auch der Shop in Berlin. Über drei Etagen, Keller, Erdgeschoss und 1.Obergeschoss, lädt das Center zum shoppen ein. Aber das ist nicht alles. Das Private Center Süd ist auch eine gute Kombination zwischen einer „normalen Videothek“ und einem Sexshop.

Private Center: Hell und modern gestaltet

„Vorne Hui, hinten Pfui!“ würden böse Zungen behaupten, aber ein Sexshop muss nicht Pfui sein. Wie so etwas geht, zeigt das Private Center Süd. Den Kunden erwartet ein breites Sortiment an Waren. Ob Dessous für sie und ihn, Dildos oder anderes Spielzeug, ebenso gut für sie und ihn sortiert, Magazine in breiter Auswahl und DVDs, ordentlich nach Labels sortiert, verteilt über eine ganze Etage lassen keine Wünsche offen. Das gilt auch für die Videothek im Eingang, welche stets die neuesten Filme aus dem „normalen“ Genre bereithält.

Das Private Center Süd ist hell und modern gestaltet und als Kunde hat man eine gute Übersicht. Auch die im Erdgeschoss befindlichen Videokabinen sind übersichtlich und vor allem sauber! Geldwechselautomaten gestatten absolute Diskretion.

Kann man das Private Center Süd als frauenfreundlich einordnen? Dazu muss man zuerst einmal frauenfreundlich definieren. Gibt es freundliches, kompetentes und diskretes Personal mit Überblick und auch genügend Waren wie gute Spielzeuge speziell für Frauen? Diese Frage kann man hier mit einem klaren „Ja!“ beantworten. Also auch Frauen sind im Private Center Süd gut aufgehoben.

Auch ein Pornokino drin

Im Keller befindet sich ein Pornokino; intim, sauber, dunkel. Das Kino verfügt über drei Großleinwände in drei verschiedenen Kinoräumen, in denen unterschiedliche Genres gezeigt werden. Ob transsexuelle Filme, Homo- oder Heterofilme, dieses Kino lädt durch seine Vielfalt zum cruising ein. Einen Kaffee- und Getränkeautomat gibt es auch. Kleinere Kabinen, ähnlich einer Videokabine, sind für die etwas schüchternen Kinogänger gedacht. Zwei große Podeste mit Auslegeware bezogen laden ein, sich gehen zu lassen und vielleicht mehr zu unternehmen als in normalen Kinos üblich.
Als wir das Kino besuchten, waren einige Männer da, die dabei waren, sich Appetit zu holen und sogar zwei Paare, die sich untereinander auf ihre Art amüsierten.
Das Kino kostet 10.- Euro Eintritt und kann durch einen Automaten bezahlt werden, so dass immer wieder die Diskretion gewahrt bleibt. Mittwochs und sonntags sind Kinotage und da gibt es einen Rabatt, so dass der Eintritt nur 7,- Euro kostet.

Fazit

Alles in Allem hat uns das Private Center Süd sehr gut gefallen und wir können es mit ruhigem Gewissen empfehlen. Wir wünschen Euch jetzt schon viel Spaß bei der nächsten Shoppingtour und natürlich ist auch ein anschließender Kinobesuch absolut zu empfehlen!

Text aus der BIZ 01/2011

Club Erotica: Wer abheben möchte…

Club Erotica in der Nähe des Flughafens

Wer abheben möchte… fährt entweder zum Flughafen Schönefeld, um dort ein Flugzeug in die Sonne zu besteigen. Oder er fährt paar Meter weiter, um eventuell schöneres ‚zu besteigen‘ als einen Flieger… Nur etwa 1000 Meter Fußweg vom Flughafen entfernt steht an der Mittelstraße ein 3-stöckiges Haus, das ab 19 Uhr seine Tore für ‚genusssuchende‘ Gäste offen hat.

Egal, ob Berliner oder Brandenburger, Touristen oder Flughafenangestellte, in den Club Erotica verschlägt es seit rund sechs Monaten viele Männer. Kein Wunder, sprechen doch einige Eckdaten für diesen neuen Club. Zunächst einmal die Nähe zum Flughafen Schönefeld und den zahlreichen Hotels. Dank dieser Nähe und der Tatsache, dass Club Erotica das einzige Etablissement dieser Art in unmittelbarer Umgebung ist, füllt sich die Bar täglich mit Reisenden und Flughafen-Angestellten.

Gesucht: der erotische Kick

Die Männer suchen hier aber nicht nur den erotischen Kick, sondern auch einen Platz an der Bar: Im Eintrittspreis von 5 Euro ist ein Freigetränk inklusive. Alle anderen alkoholischen Getränke – bis auf die Ladydrinks wie Piccolo & Champagner – kosten ebenfalls nur 5 Euro, was dazu führt, dass man(n) sich hier entspannt an der Bar setzen kann, um sich ein Feierabend-Bier zu genehmigen, ohne gleich pleitegehen zu müssen.
Club Erotica Bar & ThekeUnd wenn die Lust dann aber doch nach mehr verlangt: Im Club sind meistens vier bis sechs Frauen anwesend, die den Gast gerne mit auf eines der 5 Zimmer mitnehmen. Zur Auswahl stehen hier beispielsweise das Spiegelzimmer oder das Bambus-Zimmer. Das beliebteste Zimmer ist derzeit wohl das Whirlpool-Zimmer, in dem natürlich auch die namensgebende Wellness-Wanne steht. Als unser Redakteur vor Ort war, war dieses Zimmer durchgehend belegt… mehrere Stunden lang! Dabei beträgt der Stunden-Preis im nassen Vergnügen stolze 180 Euro, was nicht gerade wenig ist für „Low-Budget“ verwöhnte Berliner.

Aber was kostet, das ist auch was wert

Das wissen die Gäste hier und der Belegungsplan des Whirlpool beweist es.
Club Erotica Pool-ZimmerFür Berliner und Brandenburger, die lieber zuhause baden, gibt es aber schon entspannte 30 Minuten für 60 Euro. Dass hier vor allem diese beiden Bundesländer (durch Männer) vertreten sind, liegt daran, dass Club Erotica eigentlich nicht mehr in Berlin liegt, sondern in Brandenburg. Die Mittelstraße 8 in 12529 ist nun mal nicht in der Hauptstadt! Wer mit eigenem Auto anreist, den juckt das nicht. Genügend kostenlose Parkplätze vor und hinter dem Haus sind vorhanden, der Autobahn-Anschluss in unmittelbarer Nähe sorgt bereits für entspannte Anreise. Wer ‚grün denkt‘ (soll‘s ja geben…)  und lieber mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fährt, ist auch willkommen. Dank Flughafen fahren S45 und S9 ganz nah an das eigentliche Ziel; der Fußmarsch bis vor die Haustür ist dann nur noch eine Sache von wenigen Minuten.

3 Etagen auf 250 qm

Auf ca. 250 Quadratmetern und 3 Etagen kann man sich hier entspannen, vergnügen und erotisch verwöhnen lassen. Der bereits erwähnte Whirlpool ist noch ganz schön neu im Haus, denn eingeweiht wurde er erst Mitte Januar 2012. Das ganze Whirlpool-Zimmer hat eine Größe von 30 Quadratmetern und es können locker 3-4 Personen ihre Zeit im Whirlpool verbringen. Auch zwei neue Zimmer werden derzeit noch renoviert; aber bald soll sich das Angebot von 5 auf 7 Suiten erhöhen.
Ein kleines Kino ist bereits im Haus. In dem an der Bar angrenzenden Raum sind zwei gemütliche Sitzbänke vorhanden, an der Wand ein großer Flachbildschirm, auf dem immer wieder neue, sogenannte Anheiz-Filme laufen. Die dort ebenfalls platzierte Tanzstange lässt die Fantasie blühen und wer auf ein wenig GoGo steht, kann die Damen hier tanzen lassen. Eine Private Show ist natürlich ohne weiteres machbar und auch von den anwesenden Damen erwünscht. Auch die Bardame lässt sich ab und zu zu einer Tanzeinlage überreden, und jeden 1. und  3. Freitag im Monat ist Topless angesagt. Wer die Dame hinter der Bar kennt und weiß, wie sie gebaut ist, sollte sich einen der Topless-Freitage nicht entgehen lassen…

Rauchen an der Bar erlaubt

Club Erotica Berlin-Schöneberg SpielautomatenAn der Bar selbst ist das Rauchen erlaubt, zwei Spielautomaten laden zum zocken ein. Ja, so einiges hat sich hier verändert, nur die Adresse ist geblieben. Einigen Lesern wird diese Location deshalb bekannt vorkommen: Der Club Erotica wurde am 10.06.2011, nach einem 3-monatigen Umbau eröffnet. Bis 2009 wurde dieses schöne Haus bereits als erotische Vergnügungsstätte genutzt, wobei der ehemalige Betreiber als Flatrate Bordell negative Schlagzeilen machte. Die neuen Betreiber versprechen daher: „Wir verfolgen ein völlig anderes und natürlich legales Konzept! Eine Flatrate für die Damen oder die Getränke gibt es bei uns nicht.“

Eine Adresse für Ruhe und Entspannung

Die Betreiber stehen zu ihrem Wort. Der Club Erotica ist nach dieser kurzen Laufzeit bereits eine Adresse für Männer, die in Ruhe ausspannen, oder mit allen Sinnen genießen wollen und nicht nur den Fast- Food- Sex suchen. Jeden Tag kann das Haus von 19 bis 04 Uhr besucht werden. Die sexy Girls, Ladies und Damen sind aber nicht nur im Haus anzutreffen, sondern bieten auch einen Escort-Service an. Vor allem die Gäste in den nahliegenden Hotels greifen auf diese Dienstleistung zurück.
Ein wichtiger Hinweis noch zu den Damen: es handelt sich bei ihnen zum größten Teil um deutsche Frauen, die dementsprechend keine Sprachschwierigkeiten im Gäste-Gespräch haben. Es soll ja Männer geben, denen ein Gespräch genauso wichtig ist, wie die ‚Unterhaltung der besonderen Art‘…

Text und Bilder aus der BIZ 02/2012

Henris Bar

Ein Treffpunkt für Kenner

Auch wenn es zunächst treppab geht, Henris Bar ist im tiefergelegten Parterre, bleibt die Stimmung hier keinesfalls im Keller. Denn dieses Lokal ist einerseits ein Treffpunkt für Kenner, andererseits aber auch eine wahre Perle für Neulinge, Interessierte und Neugierige.

In dieser kleinen gemütlichen Kellerbar treffen sich also so ziemlich alle Typen, die diese Szene zu bieten hat. Ohne dabei natürlich auffallend oder sogar „abschreckend“ zu wirken, wie häufig von Unwissenden angenommen wird. Daher ist es vor allem die Henris Bar, die wir allen „Frischlingen“ ans Herz legen. Der Club begreift sich in erster Linie als eine Treffmöglichkeit für Gleichgesinnte, so dass hier vor allem das Kennenlernen und das private Gespräch im Vordergrund liegen. Die Musik ist daher in einer angenehmen Lautstärke gehalten, die Kommunikation ist untereinander, wenn nötig, auch im Flüsterton möglich. Weiterlesen

„Lebendtoilette“ – das stille Örtchen im Avalon?

Keiner kommt am Avalon vorbei, wenn es um dominante Spiele in einer außergewöhnlichen Location der Hauptstadt geht. Man braucht nur einen Blick auf die Räumlichkeiten des Studios zu werfen, um zu wissen, dass hier mehr als nur eine Fantasie verwirklicht wird.

Lebendtoilette & Elektrokammer

Gummizelle im AvalonZur Auswahl stehen dem Besucher beispielsweise folgende Rückzugsmöglichkeiten: Elektrokammer, Thronsaal, Kettenstudio, Zofenzimmer, Sklavia Zimmer, Gummistudio, Klinik, Tauchbecken, Lebendtoilette.
Ganz nach dem hauseigenen Motto „Ihre Fantasie – unsere Inszenierung!“ laden Dominas, Bizarrladies und passive Gespielinnen zu einer besonderen Session in diesen besonderen Räumlichkeiten ein. Aber Vorsicht: Qualität hat immer ihren Preis: Ein vierstündiger Tagesbesuch im Studio kostet den willigen Gast 380,- Euro. Weiterlesen

Bei Anan Massage werden Parkgebühren erstattet…

Anan Massage

Auch Em massiert hier….

Mitten in Berlin

Inmitten der Citywest, unweit des Kurfürstendamms und der Gedächtniskirche, befindet sich Anan Massage & Spa, ein Thaimassageladen, der den Anspruch hat, die thailändische Massagetradition  mit dem modernen westlichen Wellnessgedanken miteinander zu verbinden.

Vom U-Bhf Augsburgerstr. oder U-Bhf Kurfürstendamm aus erreicht man Anan in nur wenigen Minuten sehr bequem zu Fuß.

Auch für Autofahrer gut erreichbar

Für Autofahrer bietet Anan einen besonderen Service, da die Parkplätze bekanntermaßen in der Gegend rar und/oder teuer sind. Unweit der Eislebener Str. 13, quasi schräg gegenüber von Anan, liegt ein Parkhaus, wo immer eine ausreichende Anzahl von Parkplätzen zur Verfügung steht. Und noch besser, Anan erstattet die Parkgebühren bei Inanspruchnahme der Massagedienste bei Anan.
Durch die vielen nahe gelegenen Hotels finden viele internationale Gäste ihren Weg zu Anan – darunter auch viele Frauen. Als Besonderheit steht bei Anan neben den kompetenten Masseurinnen auch ein männlicher Masseur zur Verfügung, der gerne seine Massagedienste Frauen als auch Männern offeriert.

Thailändische Gastfreunschaft bei Anan Massage

Auf der gut aufgemachten und informativen Website von Anan-Massage kann man sich im Vorfeld umfassend informieren. Und so ist auch nicht weiter verwunderlich, dass viele Gäste auch über die Website bzw. den Infos bei BERLINintim.de ihren Weg zu Anan finden. Jeder Gast wird dort stets gut gelaunt und mit einem Lächeln begrüßt. Das hat  sicherlich mit der thailändischen Kultur viel zu tun. Nicht ohne Grund trägt  „Anan Massage & Spa“ den Untertitel „Aus dem Land des Lächelns“

Neben der typisch traditionellen Thaimassage, die man natürlich in so einem Laden erwartet, werden bei Anan auch Tantramassagen angeboten. Diese werden dort in einer ganz besonderen Mixtur aus traditionellen thailändischen Elementen und  „Körper an Körper“ (body to body) praktiziert. Es wurde uns versichert, dass es sich dabei um ein sehr intensives Erlebnis handelt. Das dürfte dann auch über den etwas höheren Preis trösten.

Website: http://www.anan-thaimassage.de

Text und Bilder aus der BIZ 05/2010