Die „Karriere“ im Rotlicht…

Immer eine empfehlenswerte Sendung: 37 Grad

Die Schmuddelecke gibt es immer nur bei den Nachbarn. Niemand gibt gern öffentlich zu, wenn ein Familienmitglied im Rotlichtmilieu arbeitet, bei einem Escortservice jobbt oder als Domina Karriere macht.

„Das ist ein Beruf wie jeder andere auch.“ verteidigen hingegen die Frauen, die im ältesten Gewerbe der Welt heimisch und erfolgreich sind.
Artes Sendeformat „37°“ zeigt einen Film über Prostitution, das Geld, das damit verdient wird, verzichtet aber auf Luden, Plüschhandschellen und Absturzgeschichten.
Bianca (31) beispielsweise kommt durch einen „Freund“ zu ihrem ersten Job als Nutte und verdient gleich am ersten Tag 600 Mark. Mutter Christiane kommt nicht besonders gut mit dem Geständnis über das Erwerbsleben ihrer Tochter zurecht. Bianca geht 2005 nach Hamburg und wird in der Herbertstraße zu einer der gefragtesten Prostituierten. 2010 übernimmt sie ein Heidelberger Bordell, was die Mutter zur Hoffnung verleitet, Bianca sei nun nur Geschäftsführerin. Doch die geht nach Hamburg zurück. Sie verurteile ihre Tochter nicht, mache sich aber große Sorgen um ihre Tochter, erst recht, nachdem sie den Arbeitsplatz Biancas in der Hansestadt besucht hat.
„Ursprünglich wollten wir uns auf die Kinder von Prostituierten konzentrieren“, so Autorin Gesine Müller. „Dann merkten war aber, dass die meisten dieser Kinder gar nicht wissen, was ihre Mutter wirklich beruflich macht.“
Gesine Müller und Robert Wortmann entschieden sich also gegen die Ursprungsidee ihrer ursprünglichen Recherchen und nahmen sich zwei Beispielcharaktere vor, bei denen das nach außen gut gehütete Geheimnis Prostitution das Mutter-Tochter-Verhältnis gefährdet.
Die immensen emotionalen Herausforderungen, vor denen die Mütter stehen, selbst wenn ihre Kinder die Berufswahl aus voller Überzeugung getroffen haben und keineswegs unglücklich damit sind, zeigt der Film sehr deutlich.
Den Film „Mein Job ist Sex – Familiengeheimnis Prostitution“ von Gesine Müller und Robert Wortmann zeigt das ZDF heute am Dienstag, 27. November 2012, 22.15 Uhr in seiner Reihe „37°“

Schreibe einen Kommentar