Gangbang, minderjährige Geliebte, Nacktfotos: Keine Moral bei Fußballern

Nacktfußball EMNach der Lolita-Affäre der Hertha-Spieler diskutiert ganz Deutschland über das Fehlen von jeglicher Moral in der Fußballszene. Vorkommnisse dieser Art sind jedoch nicht neu, wissen viele Kenner der Szene. Fast jeder Fußballclub kann mit ihnen aufwarten. Die schärfsten laut welt.de: Ein Abwehrspieler aus dem westdeutschen Gebiet soll regelmäßig Orgien in seiner Wohnung gefeiert haben und auch gern die A-Jugend dazu eingeladen haben. Schweinsteiger wurde 2003 mit einer Lady im Whirlpool der Bayer-Kabine entdeckt, seiner Cousine, wie er angab. Der französische Spieler Ribéry muss sich derzeit vor Gericht wegen Sex mit einer minderjährigen Prostituierten verantworten. Der Lauterer Engelhardt schickte einer Krankenschwester Nacktfotos aufs Handy. Normal, sagen Psychologen. Der ständige Geltungs- und Konkurrenzkampf im Fußball, gepaart mit Geld, durchtrainierten Körpern und Statussymbolen würde die Moral erheblich drücken.

Schreibe einen Kommentar