Geile Bilder & Videos

Mit den neuen Smartphones lassen sich Dinge tun, die vor Jahren noch nicht mal denkbar waren… Ob das immer gut ist, sei dahingestellt 🙂

Handys als Teil der eigenen Sexualität? Klingt zunächst komisch, erweist sich beim näheren Betrachten aber als durchaus ernstgemeint. Denn eine Umfrage der Internetseite CouponCodes4U unter 2.673 Erwachsenen im Alter von 18 bis 30 Jahren hat ergeben, dass das Versenden nicht jugendfreier Fotos und Videos durch die zunehmende Verbreitung von Smartphones ein normaler Bestandteil vieler Beziehungen geworden ist.
Im Klartext: an die Freundin/den Freund werden Bilder der eigenen Geschlechtsteile versendet. Die Angst vor der „falschen Adresse“ ist da wohl nicht vorhanden. Wobei hier fünf Prozent der Befragten zugegeben haben, ein aufreizendes Foto versehentlich an den falschen geschickt zu haben…
Auch wenn die Umfrage nicht repräsentativ ist, zeigt sie doch eine interessante gesellschaftliche Entwicklung. 57 Prozent der Befragten gaben an, schon einmal explizite Bilder über ihr Smartphone verschickt zu haben. Der Anteil der Umfrageteilnehmer, der nicht jugendfreie Fotos an den eigenen Partner geschickt hat, beträgt lediglich 31 Prozent. Zwar werden als Hauptgründe für das Verschicken von Bildern und Videos das Vermissen eines Partners und der Wunsch, den Empfänger zu beeindrucken, genannt. Aber man sollte auch berücksichtigen, dass 62 Prozent der Versender erotischer Bilder zum Tatzeitpunkt alkoholisiert waren.

Schreibe einen Kommentar