Google erschwert erotische Bildersuche in den USA

google_logoErotik im Internet ist vielen ein Dorn im Auge, besonders wenn sie ungeschützt und einfach erreichbar ist. Auch Google muss sich immer wieder damit auseinandersetzen und hat vor wenigen Monaten erste Änderungen bei der Bilder-Suche vorgenommen. Bisher konnte man da ganz einfach Bilder mit pornografischem Inhalt finden, jetzt allerdings muss man schon etwas genauer danach sucht. War es bisher möglich, einfach mit der Suchanfrage “Boobs” auf nackte Tatsachen zu stoßen, sieht man jedes nichts Anstößiges mehr. Für pornografische Ergebnisse ist eine eindeutigere Suchanfrage, wie beispielsweise “bare boobs” notwendig.
Google selbst will von Zensur nichts wissen: “Wir zensieren keinerlei Inhalte für Erwachsene und wollen den Nutzern genau das zeigen, wonach sie suchen. Aber wir wollen erreichen, keine sexuell expliziten Ergebnisse zu zeigen, ohne dass ein Nutzer speziell nach ihnen gesucht hat.”, so ein Sprecher von Google.
Ob und wann diese Änderung auch nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt.

Quelle: www.awb-portal.de

Schreibe einen Kommentar