Miss Doertie: Psychologiestudentin läutet neue Porno Ära ein

Bei der dunkelhaarigen Schönheit ist vieles anders, als bei den gängigen Porno-Klischees.
Allein ihr Name, der aus einem frechen Wortspiel besteht (Dörte/Dirty) weist schon darauf hin, dass sie mit ihrer Art zu sprechen Männer in ihre Filme „reinziehen“ wird. Sie braucht weder Silikonbrüste noch wechselnde Drehpartner, um ihre FSK18 Filme zu einem völlig neuen Erlebnis werden zu lassen. Mit ihren sogenannten „Wichsanleitungen“ schaffte es die 23Jährige zu einem schnell, wachsenden  Bekanntheitsgrad. Im Internet ist sie mittlerweile eine Koryphäe auf dem Gebiet Männer um den Verstand zu bringen. Mit einem Abi-Schnitt von 1,2 beweist sie, dass man kein „Dummchen“ sein muss, um Spaß an Porno und Erotik zu haben. Besonders  der Fetischwelt fühlt sie sich sehr zugetan. Vielleicht passt es grade deshalb so gut, dass Miss Doertie nebenbei Psychologie studiert. So kann sie sich noch besser in die Köpfe der Männer reinhacken und sie auch weiterhin in ihre speziellen Pornos reinziehen!

Schreibe einen Kommentar