Oscarverleihung – der ‚erfolgreichste‘ Film hat nie einen gewonnen…

Deep Throat

Deep Throat

Am 24.02. werden zum 85. Mal die Oscars verliehen. Der Oscar soll die erfolgreichsten und besten Filme auszeichnen.
Während viele der Meinung sind, dass Titanic oder Avatar die erfolgreichsten Filme aller Zeiten waren, sprechen die Fakten einem anderen Film aber die Lorbeeren zu, nämlich dem 1972 produzierten Porno Deep Throat.
Deep Throat wurde innerhalb von 6 Tagen, mit einem Budget von 22.500 US-Dollar gedreht, und hat nach Schätzungen des FBI 100 Millionen Dollar, andere Quellen sprechen von bis zu 600 Millionen US-Dollar, eingespielt. Damit hat Deep Throat das beste Einspielergebnis, was Kosten – Gewinn betrifft, in der Filmgeschichte.
Die hohen Gewinne sollen laut dem FBI durch Geldwäsche der Cosa Nostra (Mafia in den USA) entstanden sein, die den Film finanziert haben und den in den 70 Jahren die Mehrzahl der Amerikanischen Pornokinos besaßen.
Deep Throat gilt als einer der einflussreichsten Filme der Geschichte. Durch die Ermittlungen des FBI und dem Verbotsverfahren durch US-amerikanische Staatsanwaltschaften (Deep Throat durfte in mehr als der Hälfte aller US-Bundesstaaten nicht vorgeführt werden) sowie die Verurteilung des Hauptakteur Harry Reems (wurde als erster US-Schauspieler wegen seiner Arbeit zu einer Freiheitsstrafe verurteilt; die verhängte Haftstrafe von fünf Jahren wurde in zweiter Instanz allerdings wieder aufgehoben), wurde der Film auch außerhalb der Pornokinos bekannt und ein breites Publikum fing an sich mit der Film Form des Pornos zu beschäftigen.

Schreibe einen Kommentar