Reality Lovers nutzt erstmals das ganze Green-Screen Potential

Reality LoversOdyssee im Weltraum der etwas anderen Art. Mit dem neuen Reality Lovers Release – Portal für hochprofessionelle und exklusive VR-Erotik – trifft Erwachsenen-unterhaltung Science-Fiction auf eine besondere Weise. Dabei sind nicht nur die Handlungsstränge der beiden Genres gemeint, die in „2017: Weltraum-Orgasmus“ miteinander verschmelzen: Dieser Film präsentiert nicht nur futuristische Vorstellungen im erotischen Rahmen, sondern zeigt die vielfältigen Möglichkeiten des Green-Screens auf. Er wurde vollständig in diesem Verfahren gedreht und erlaubt – aufgrund der aufwendigen Bearbeitung – ein vollkommen neuartiges Seherlebnis. Nutzer lassen sich so, umgeben vom Weltraum und exotischer Möblierung noch intensiver auf die Handlung ein.

Heiße Action gepaart mit neuster Technik

Reality Lovers demonstriert mit diesem Release das nahezu unendliche Potential von Virtual Reality und den innovativen Charakter der eigenen Filme: „Sowohl Virtual Reality als auch Erotik bieten vielfältige Zugangspunkte und zahlreiche Interpretationsmöglichkeiten: Sowohl was die technische Produktion anbelangt, als auch die Nutzerperspektive. Genau dieser Mix aus den unterschiedlichen und doch sehr spannenden Bereichen treibt uns dazu an, stets neue Wege zu gehen“, erklärt René Pour, Gründer von Reality Lovers.

User profitieren von der Variation

Ob Filme aus mehreren Perspektiven, ausgefallene Genres oder Szenen für beide Geschlechter. Aufgrund der vielfältigen Produktionen erleben Reality Lovers Nutzer VR stets neu. Für die Zukunft sind mehr fantasievolle und kreative Green-Screen Clips in 180-Grad geplant: Schon am 11. Oktober geht es mit dem zweiten Teil von „2017: Weltraum-Orgasmus“ weiter.

Auf der diesjährigen VENUS (vom 12. bis zum 15. Oktober) haben Besucher die Möglichkeit VR-Erotik selbst auszuprobieren.

Schreibe einen Kommentar