Relaunch: Männermagazin „mate“ wird „bildgewaltiger“

Mate„Noch bildgewaltiger“ will „mate“ werden, das Magazin für „global men’s culture 2.0“ aus Berlin. Die Mate Media Group hat dem vierteljährlich publizierten Lifestyle-Titel einen umfassenden Relaunch spendiert. Zur Sommerausgabe 2013 (EVT: 28. Juni) wird der  Umfang von 100 auf 120 Seiten erweitert. Reiseberichte und Modestrecken werden „nicht länger von zu viel Schwarz auf Weiß bestimmt“, so der Verlag. „Ausladende Fotos wollen entdeckt, Kunst auf Faltbögen will unter die Lupe genommen werden.“ Künstler sollen in „mate“ künftig noch mehr Raum und Gestaltungsfreiheit erhalten. So werden etwa die Interviewpartner ab der Sommerausgabe von jungen Künstlern porträtiert. „mate will Erlebnis sein“, so der Verlag. So sollen Papierwechsel innerhalb einer Ausgabe das Lesen auch zur „haptischen Sensation“ machen.

Mit dem Hochglanztitel richtet sich die Mate Media Group vorwiegend an schwule Leser „in den frühen Dreißigern, offen, interessiert, kosmopolitisch“. „mate“-Leser „leben in einer Beziehung, in der beide Partner über ein Einkommen verfügen, und investieren Geld in Luxus- und Qualitätsprodukte“. „mate“ ist urban und sexy. Die Redaktion  präsentiert Fashion und Accessoires, nimmt die Leser mit auf Reisen und geht mit ihnen ins Museum, bespricht Filme und Bücher, CDs und DVDs. Das Magazin ist aufwändig gestaltet, zeigt edle Dinge und schöne Männer. Charakteristisch für „mate“ sind auch die großformatigen Anzeigen für Luxusgüter wie Uhren, Champagner, Mode, Parfum. „mate“ erscheint international in vier Sprachausgaben. Hauptsitz der Mate Media Group ist Amsterdam.

Die IPS Pressevertrieb GmbH betreut den Einzelverkauf im deutschsprachigen Raum. „mate“ ist für 6,95 Euro bundesweit im Handel erhältlich.

Quelle: IPS

Schreibe einen Kommentar