Schulkinder in Berlin-Neukölln sexuell belästigt

An der Sonnen-Grundschule in Berlin-Neukölln hat offenbar ein Sextäter mehrere Übergriffe auf Schüler unternommen. Es könnte sich aber auch um verschiedene Männer handeln. Ein unbekannter Mann habe eine Schülerin in die Jungen-Toilette gedrängt.
Das hatten zwei Kinder beobachtet und konnten rechtzeitig eine Pädagogin zur Hilfe rufen. Bei einer Geländedurchsuchung konnte die Polizei niemanden finden. Auch ein bisher ebenso Unbekannter, der sich kurz vor diesem Vorfall an einem schuleigenen Fahrradständer einem Mädchen näherte, entkam.
Der Schuleingang wird zur Zeit vom Hausmeister bewacht. An die Eltern der 330 Schüler wurden Informationen versandt; die Polizei spricht mit den betroffenen Schülern. Darüber hinaus werden Schulpsychologen zur Verfügung stehen, an die sich Betroffene wenden können.

Schreibe einen Kommentar