Sex-Täter dank Fußfessel in ICE einkassiert

Verhaftung © jonasginter - Fotolia.comAm 17.8.2013 hatte die Bundespolizei Großeinsatz in Hannover. Ein flüchtiger Sexualstraftäter aus München wurde am Hauptbahnhof der niedersächsischen Landeshauptstadt festgenommen. Die Fußfessel des verurteilten Täters löste Alarm aus, als er das Stadtgebiet München gegen die richterliche Anordnung verließ. Die Beamten berichteten, dass eine sofort gestartete Ortung angezeigt hatte, dass der Sex-Täter sich im ICE von München nach Hannover befand. Daraufhin gab die Polizei Großalarm aus und ließ den Zug am Hauptbahnhof mit geschlossenen Türen stoppen. Sämtliche Wagen wurden durchsucht, bis sie den 58-Jährigen schließlich fanden und in Gewahrsam nehmen konnten. Gegen ihn wird außerdem noch wegen Diebstahls ermittelt: Er soll bei seiner Arbeitsstelle 4000 Euro gestohlen haben.

Schreibe einen Kommentar