Stillvolle Spiel-Erotik?

Bei "Seduce Me" geht es ordentlich zur Sache

Bei „Seduce Me“ geht es ordentlich zur Sache

Das gibt es immer wieder: ein Versuch mit Erotik, Sexualität und Pornografie auf eine geschmack- und stillvolle Art und Weise umzugehen. Auch im Bereich der Computer- und Online-Spiele trifft man auf diese Versuche, doch meistens werden die Erwartungen nicht ganz erfüllt. Nun wagt es ein Spiel aus dem Hause No Reply Games erneut, diese Pfade zu betreten und willige Käufer  zu finden.
Seduce me (dt. Verführe mich) heißt das Spiel und schreckt die ersten Interessenten schon mal mit einem Preis von 15 Euro nicht direkt ab. Auch die ersten (sichtbaren) Bilder – der Hersteller verzichtet auf jegliches Foto-Material und bebildert sein Spiel mit handgezeichneten Bildern – machen einen guten Eindruck und Lust auf mehr. Was gibt es noch? Wie so oft, wenn es darum geht, die erotische Komponente in einem Spiel zu verpacken, scheiden sich auch hier die Geister. Während dem einen Spieler es vollkommen ausreicht, ästhetische Bilder und Charaktere zu bewundern und steuern, braucht ein anderer ein sinnvolles Spiel. Dieses bietet Seduce me – glaubt man dem Test bei chip.de – aber nicht wirklich…
Es bleibt daher wohl bei schönen Bildern und der Einsicht, dass es zu einem wirklich guten Erotik-Spiel mal wieder nicht gereicht hat. Das Spiel ist erhältlich unter www.seducemegame.com.

Quelle: www.awb-portal.de

Schreibe einen Kommentar