Unzucht treiben auf Befehl des Königs

Jim Dawson "Motherfucker"

           Jim Dawson „Motherfucker“

Eines der beliebtesten Wörter der Welt ist zweifelsohne das englisch Wort „Fuck“. Egal, ob englischsprachig oder nicht, die halbe Welt benutzt das Wort, wenn es mal gerade nicht so nach Plan läuft… Doch wie entstand das Wort „Fuck“ eigentlich, bzw. wo kommt es her?

Angeblich erließ ein englischer König den Befehl ordentlich viel Sex zu haben und sich zu vermehren, als die Bevölkerungszahl durch Pest und Krieg stark dezimiert war.
Der Befehl soll „Fornicate Under Command oft the King“ gelautet haben, wenn man Jim Dawson in seinem kürzlich erschienen Buch „Motherfucker. Die Geschichte der Mutter aller schmutzigen Wörter“ glauben schenken darf. In der Kurzform wurde dann daraus Fucking bzw. Fuck gemacht. Damit wäre das Rätsel gelöst und zudem noch bewiesen, dass es Befehle gibt, denen man doch gerne gehorcht…
Das Buch von Jim Dawson „Motherfucker. Die Geschichte der Mutter aller schmutzigen Wörter“ erschien im Berliner Verlag Klaus Bittermann.

Schreibe einen Kommentar