Wenn ein israelischer General aufruft, Dessous zu boykottieren

Under.me-Videos

Under.me-Videos

Bar Refaeli ist 27, ausgesprochen gut aussehend und pilgert zur Zeit hüftschwingend, Köpfe verdrehend im Weihnachtsmann-Outfit durch New Yorks Straßen. Im neuesten Werbeclip ihrer Modefirma under.me nimmt uns das schöne Fotomodell mit nach Hause und dort darf der Nachbar und dürfen wir Zuschauer gern einen Blick auf Weihnachtsfraus attraktiven Körper in sexy Unterwäsche erheischen.
Die in Israel geborene Refaeli machte schon oft von sich reden, beispielsweise 2007, als sie von der Tageszeitung „Jedi’ot Acharonot“, angeblich falsch, zitiert wurde.
„Bar Refaeli versus the State of Israel“ lautete die stimmungsmachende Schlagzeile und die Exgeliebte von Schauspieler Leonardo DiCaprio soll gefragt haben: „Warum ist es gut für unser Land zu sterben? Ist es nicht besser in New York zu leben?“
Ihre Weigerung, den in Israel auch für Frauen obligatorischen Wehrdienst abzuleisten, führte zum Eklat um ihre Person.
Die „Welt“ schrieb damals über den Aufruf eines israelischen Generals, von ihr beworbene Produkte zu boykottieren: “ „Ich kann nicht gegen Bar Refaeli kämpfen, aber Sie können das“, sagte Armee-Personalchef Avi Samir bei einer Rekrutierungsveranstaltung vor Studenten in der Stadt Herzlija.“
Der als rechtsextrem geltende israelische Politiker Baruch Marzel schrieb einen Brief an Refaeli, indem er sie öffentlich ermahnte, sich von DiCaprio zu trennen und lieber einen „netten jüdischen Jungen“ zu heiraten. Getrennt haben sich die Beiden, der nette jüdische Junge entdeckt sie ja vielleicht im under.me-Dessous unterm Weihnachtskostüm.

Schreibe einen Kommentar